Jetzt kann alles ganz schnell gehen! Wie der Sportbuzzer berichtet, steht Ermin Bicakcic unmittelbar vor einem Wechsel zu Hannover 96. Der Bosnier steht aktuell und noch bis Sommer 2020 bei 1899 Hoffenheim unter Vertrag, spielt eine starke Vorbereitung. Für Hannovers Cheftrainer Andre Breitenreiter wäre die Verpflichtung des Innenverteidigers die erfolgreiche Suche nach dem fehlenden Puzzlestück.


Im Poker um Hoffenheims Ermin Bicakcic macht Hannover 96 offenbar ernst. Laut Sportbuzzer-Informationen soll sich der 28-Jährige mit den Niedersachsen über grundsätzliche Vertragsinhalte einig sein. Die TSG wiederum überlegt, den 1,85 Meter hochgewachsenen Defensivmann zunächst lediglich zu verleihen, spielt er doch momentan eine bärenstarke Vorbereitung.

Während es im Kraichgau derweil allerdings Innenverteidiger im Überfluss gibt, sucht man bei 96 akribisch nach frischem Personal für die Defensive. Bereits vor der Verletzung von Timo Hübers, der mit einem Kreuzbandriss mindestens ein halbes Jahr ausfallen wird, hielt man in der niedersächsischen Landeshauptstadt die Augen nach einem zusätzlichen Mann fürs Abwehrzentrum offen.


Nun soll Ermin Bicakcic diese Lücke füllen – und damit könnte er die Suche nach dem fehlenden Puzzlestück für Trainer Andre Breitenreitet erfolgreich beenden. Finanziell dürfte der Bosnier ebenfalls gut ins Anforderungsprofil bei 96 passen: Die Ablöse für Bicakcic dürfte bei knapp zwei Millionen Euro liegen.