Die TSG 1899 Hoffenheim muss in den kommenden Tagen wohl auf Benjamin Hübner verzichten. Der Innenverteidiger erlitt im Training eine Gehirnerschütterung und verbringt die Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus. Derweil konnten die Sinsheimer Chinedu Ekene von Bayer 04 Leverkusen loseisen.


Rückschlag in der Hoffenheimer Vorbereitung. Innenverteidiger Benjamin Hübner zog sich im Training eine Gehirnerschütterung zu und wird die kommenden Tage wohl aussetzen müssen. Die heutige Nacht verbringt der 29-Jährige zur Beobachtung im Krankenhaus.

Die Sinsheimer können allerdings auch eine positive Nachricht vermelden: Die TSG hat Chinedu Ekene von Bayer 04 Leverkusen für die U23 verpflichtet. Der 19-Jährige konnte mit bislang 23 Toren in 52 Einsätzen für die Bayer-Jugendmannschaften auf sich aufmerksam machen, ist in Hoffenheim zunächst aber für die zweite Mannschaft eingeplant.