Nachdem er ihnen im Anschluss an das zweite Trainingslager ein paar Tage frei gab, bat Düsseldorfs Cheftrainer Friedhelm Funkel seine Schützlinge am Mittwochmorgen wieder auf den Trainingsplatz. Zurück in der Heimat soll nun der letzte Feinschliff erfolgen.


Schweißtreibende Einheiten liegen hinter Fortunas Profis. Nachdem die Düsseldorfer auch ihr zweites Trainingslager in Maria Alm (Österreich) vollständig absolviert haben, gab es von Chefcoach Friedhelm Funkel fünf „freie Tage“, um noch einmal durchzuschnaufen. „Das war schon wichtig bei dieser enorm langen Vorbereitung, um den Kopf mal wieder etwas frei zu bekommen. Und auch für den Körper war es gut“, erklärt Abwehrchef Kaan Ayhan.

​Mach mit bei unserem Twitter-Gewinnspiel und gewinne ein Bundesligatrikot deiner Wahl. Nähere Infos auf unserer Twitter-Seite.


22 Tage hat Funkel jetzt noch Zeit, um den Aufsteiger für die Bundesliga zu wappnen – am Samstag, den 25. August, empfangen die Rot-Weißen den FC Augsburg. „Das ist der Endspurt der Vorbereitung“, sagt er. „Jetzt geht es vor allem um das System und taktische Dinge. Gelaufen wird natürlich auch weiter. Aber keine langen, harten Läufe mehr – jetzt werden sie kürzer.“ Doch wer den Trainer-Routinier kennt, weiß, dass auch die sehr anstrengend sein können.