​Der FSV Mainz 05 hat mit einem ironischen Video den Verkaufsstart der Dauerkarten für die neue Bundesliga-Saison beworben und ist dabei auf den anhaltenden Zuschauerrückgang bei den Mainzer Heimspielen eingegangen. Seit der Stadioneröffnung der aktuellen Opel-Arena im Jahr 2011 gehen die Besucherzahlen konstant zurück. 


2011 wurde das aktuelle Mainzer Stadion mit einer Kapazität von 34.000 Plätzen offiziell eingeweiht. In der ersten Bundesliga-Saison 2011/12 erreichte ​Mainz 05 eine fast volle Auslastung von im Durchschnitt 33.000 Besuchern bei den 17 Heimspielen der 05er. Seitdem gehen die Zuschauerzahlen aber konstant zurück: In keiner der folgenden Saisons waren mehr als sechs Spiele ausverkauft und im letzten Jahr waren es sogar nur noch zwei - der Zuschauerschnitt lag 2017/18 bei einem neuen Negativrekord für die Opel Arena von nur 28.766 Besuchern.

Deshalb griffen die Verantwortlichen von Mainz 05 diese Entwicklung in einer Ankündigung für die neuen Dauerkarten humoristisch auf und spielten dabei die Möglichkeit durch, in Mainz einen Scheich als Investor ins Boot zu holen, um auch große Stars verpflichten und um die Meisterschaft spielen zu können. Sportvorstand Rouven Schröder witzelt: "Ein Scheich als Investor, der bringt Milliarden und wir kaufen eine neue Mannschaft und ein Stadion voll mit VIPs, gut betucht..." Schließlich entscheidet sich die Mainzer "Vorstandssitzung" aber doch für Klatschpappen. 


​Mach mit bei unserem Twitter-Gewinnspiel und gewinne ein Bundesligatrikot deiner Wahl. Nähere Infos auf unserer Twitter-Seite.


Am Ende des ​Videos wird die Dauerkarte für die kommende Bundesliga-Saison angekündigt, die ab 181 Euro erhältlich sein wird. Damit wird die günstigste Dauerkarte für einen Stehplatz den gleichen Preis haben, wie in der vergangenen Saison. 


Durch die Verkäufe von Abdou Diallo und Suat Serdar konnte Mainz 05 in der bisherigen Transferperiode Transfereinnahmen von 43 Millionen Euro erwirtschaften und gleichzeitig junge Spieler wie den neuen Mittelstürmer Jean-Philippe Mateta verpflichten. Mainz 05 spielt seit 2009 durchgängig in der Bundesliga und konnte sich dabei als Talent- sowie Trainerschmiede im Oberhaus etablieren.