​Takashi Usami vom FC Augsburg wird Fortuna Düsseldorf ein weiteres Jahr erhalten bleiben. Der japanische Nationalspieler wird nach der abgelaufenen Spielzeit nun erneut von den "Fuggerstädtern" an den Bundesliga-Aufsteiger aus dem Rheinlaninland ausgeliehen. Eine Kaufoption besteht Medienberichten zufolge allerdings nicht. 


Wie der Vorstandsvorsitzende der ​Fortuna Robert Schäfer gegenüber der BILD bestätigte, habe man sich mit dem FCA auf eine erneutes Leihgeschäft für Takashi Usami geeinigt. "Wir holen Taka nach Hause!", so der 42-Jährige. Als Bedingung seitens seines Stammklubs FC Augsburg wird Usami allerdings vorher noch seinen Vertrag verlängern, der aktuell noch bis Sommer 2020 läuft. Bereits in den letzten Tagen hatte sich angedeutet, ​dass der Offensivmann aufgrund der schlechten Aussichten auf Einsatzzeiten in Augsburg weiterhin für die Düsseldorfer spielen wolle.

Mit Usami bekommt der Bundesliga-Aufsteiger seinen Wunschspieler, wenngleich man ihn am liebsten dauerhaft an sich gebunden hätte. "Wir konnten die Ablösesumme nicht stemmen. Deshalb mussten wir Zugeständnisse machen", so Schäfer. Augsburg forderte dem Bericht zufolge drei Millionen Euro für den WM-Teilnehmer. Eine Kaufoption wurde neben der Leihe nicht vereinbart, sodass der Poker um Usami im kommenden Sommer womöglich noch einmal in Gang kommen und in die nächste Runde gehen könnte. Schäfer: "Das war leider nicht drin, darauf hat sich Augsburg nicht eingelassen." 


Dennoch ist man in Düsseldorf hocherfreut, den Asiaten nach seinen guten Leistungen im Vorjahr nun erneut für ein Jahr bei sich zu haben. "Das hat letzte Saison alles sehr gut zusammen gespasst. Für Usami, für uns, für die japanische Gemeinde in Düsseldorf. Wir sind froh, dass es geklappt hat, dass er auch in er neuen Saison für uns spielt."


Mit der Leihe von Usami sind die Kaderplanungen bei der Fortuna weitestgehend abgeschlossen. Bis zu Saisonbeginn soll nun lediglich noch ein weiterer Innenverteidiger verpflichtet werden, um den Kader von Trainer Friedhelm Funkel zu komplettieren.