​Werder Bremen war in den letzten Tagen damit beschäftigt, einige Transfers über die Bühne zu bringen. Dabei ging es jedoch nur um Neuzugänge: Davy Klaassen kam vom FC Everton, Claudio Pizarro kehrte ablösefrei an die Weser zurück, Stefanos Kapino wurde von Notthingham Forerst als neue Nummer zwei im Tor der Grün-Weißen verpflichtet. Nun zeichnet sich jedoch auch ein Abgang ab. 


Nach Informationen der Gazzetta dello Sport ist der italienische Zweitligist Brescia Calcio daran interessiert, Luca Caldirola in diesem Sommer zurückzuholen. Caldirola spielte bereits zweimal auf Leihbasis beim italienischen Zweitligisten und kam in Brescia auf 38 Pflichtspieleinsätze. 


Verstärkt wird dieses Gerücht durch die Tatsache, dass sich Caldirola mit Luca Tremolada getroffen hat. Der offensive Mittelfeldspieler ist bei Brescia Calcio unter Vertrag, jedoch aktuell an den Drittligisten Virtus Entella ausgeliehen. Tremolade könnte Caldirola über aktuelle Entwicklungen im Verein aufgeklärt haben.



Dass Caldirola Werder Bremen verlassen werde, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Zu Beginn der Vorbereitung trainierte der Innenverteidiger zwar noch bei den Grün-Weißen mit, doch seit zwei Wochen hält sich der 27 Jahre alte Italiener in seiner Heimat fit. 


​​Mach mit bei unserem Twitter-Gewinnspiel und gewinne ein Bundesligatrikot deiner Wahl. Nähere Infos auf unserer Twitter-Seite.


Der Abwehrspieler wurde zudem Anfang Juli mit dem deutschen Zweitligisten VfL Bochum in Verbindung gebracht. Robin Dutt ist dort der Trainer. 2013 holte er Caldirola von Inter Mailand an die Weser - unter ihm war er noch gesetzt. Bei Werder bestritt Caldirola in der vergangenen Spielzeit nur ein Spiel in der Bundesliga.