​Joshua Sargent gehört beim ​SV Werder Bremen zu den größten Talenten. Der erst 18 Jahre alte Stürmer könnte in dieser Saison bei den Grün-Weißen eine wichtige Rolle spielen, sollte sich deshalb bereits bei der U23 zeigen - und am besten warm schießen: Mit Erfolg.


Am Dienstag kam der US-Nationalspieler bei der zweiten Mannschaft der Bremer in der Regionalliga Nord beim Auswärtsspiel gegen FC Eintracht Norderstedt (1:1) zum Einsatz. Der Youngster spielte die kompletten 90 Minuten durch und hinterließ einen guten Eindruck, der durch seiner Spielintelligenz bestätigt worden ist. 


Traumeinstand 


Joshua Bitter, Neuzugang vom FC Schalke 04, lief mit dem Ball bis zur Grundlinie und spielte - in der Hoffnung, dass dort Sargent steht - in den Strafraum vor den Fünfer. Sargent antizipierte die Situation und stand goldrichtig: Er traf zum 1:1-Endstand.


FC Schalke 04 - Training Camp

Joshua Bitter ist deutscher U20-Nationalspieler und wechselte im Juli ablösefrei vom FC Schalke 04 zu Werder 


Dass Sargent für die U23 zum Einsatz kam, soll jedoch nicht zur Gewohnheit werden. Der US-Boy lief an seinem freien Tag für die zweite Mannschaft auf, hat aber eigentlich noch bis Donnerstag eine Pause von Profi-Trainer Florian Kohfeldt erhalten. Kohfeldt gab allen Spielern, die die komplette Vorbereitung bislang mitgemacht haben, ein paar Tage Zeit zum verschnaufen. 


Am Samstag reist Sargent mit der Bundesliga-Mannschaft ins Trainingslager an den Chiemsee und darf sich auf Tipps von Werder-Legende Claudio Pizarro freuen, der vor wenigen Tagen erneut zu Werder zurückgekehrt ist.