VIENNA, AUSTRIA - JULY 13: Mario Goetze of Borussia Dortmund looks on during the friendly match between Austria Wien and Borussia Dortmund at Generali Arena on July 13, 2018 in Vienna, Austria. (Photo by TF-Images/Getty Images)

Für diese 10 Bundesliga-Spieler wird die neue Saison ganz entscheidend

Die kommende Bundesliga-Saison dürfte für viele Spieler entscheidend für den weiteren Verlauf ihrer Karriere sein - einige kommen von langen Verletzungen zurück, andere haben starke Konkurrenz vor die Nase gesetzt bekommen oder bereits den Verein gewechselt, um eine neue Chance zu nutzen. Hier kommt die Übersicht der zehn Bundesliga-Spieler, für die die neue Saison eine ganz Entscheidende werden dürfte:

1. Mario Götze

Mario Götze wird unter dem neuen Dortmunder Trainer Lucien Favre seine wohl letzte Chance bekommen, beim BVB zu seiner früheren Form zurück zu finden. Nachdem er 2016/17 unter Thomas Tuchel nur sporadisch spielte und in der vergangenen Saison auf immerhin 23 Ligaeinsätze kam, aber nicht konstant zu überzeugen wusste, bekommt Götze nun mit Favre wieder einen Trainer, der auf technisch versierte, offensiv denkende Mittelfeldspieler setzt. 

2. Renato Sanches

Der neue Bayern-Trainer Niko Kovac deutete zuletzt an, dass Renato Sanches besondere Qualitäten habe und er gerne mit dem 20-jährigen Portugiesen arbeiten wolle. Sollte Sanches nicht verliehen werden, müsste er sich beim FC Bayern gegen enorme Konkurrenz im Mittelfeld behaupten und im wohl letzten Anlauf beweisen, dass er die Klasse für den Rekordmeister besitzt. 

3. Davy Klaassen

Der niederländische Nationalspieler Davy Klaassen war bei seinem Ausbildungsklub Ajax Amsterdam Kapitän und absoluter Leistungsträger, konnte sich im letzten Jahr beim FC Everton aber nicht in der Premier League durchsetzen. Nun will der 25-jährige Mittelfeldspieler bei Werder Bremen an seine Ajax-Leistungen anknüpfen, kommt allerdings auch mit der Bürde als teuerster Werder-Neuzugang aller Zeiten. 

4. Breel Embolo

Breel Embolo spielt seit 2016 bei Schalke 04, konnte aber bis zu diesem Sommer aufgrund von Verletzungen noch keine komplette Vorbereitung auf Schalke absolvieren und sich unter verschiedenen Trainern trotz seines Talents noch nicht zum Bundesliga-Stammspieler entwickeln. Nach der Verpflichtung von Mark Uth wird dieses Aufgabe für den 21-jährigen Embolo bei S04 nicht leichter. 

5. Benjamin Henrichs

Bayer Leverkusen verpflichtete in diesem Sommer Rechtsverteidiger Mitchell Weiser für Benjamin Henrichs angestammte Position, sodass über einen Abgang des U21-Nationalspielers spekuliert wird. Doch Trainer Heiko Herrlich kündigte kürzlich an, mit Henrichs als Backup für beide defensive Außenpositionen zu planen. Der 21-jährige Henrichs wird sich also wohl über die Rotation einen Stammplatz zurück erkämpfen müssen.

6. Lukas Klostermann

Lukas Klostermann gilt als eines der vielversprechendsten deutschen Außenverteidiger-Talente, ist seit seinem Kreuzbandriss im Jahr 2017 aber bei RB Leipzig nicht mehr unangefochten und wird sich nun gegen starke Konkurrenz behaupten müssen: Denn RasenBallsport verpflichtete in diesem Sommer die beiden je 20-jährigen Außenverteidiger Nordi Mukiele und Marcelo Sarrachi für insgesamt 28 Millionen Euro. 

7. Vincenzo Grifo

Vincenzo Grifo war in der Saison 2016/17 noch beim SC Freiburg mit sechs Toren und elf Vorlagen einer der Top-Vorbereiter der Bundesliga, konnte sich aber in der vergangenen Saison bei Borussia Mönchengladbach nicht etablieren, wohl auch weil Trainer Dieter Hecking nicht besonders auf den offensiven Mittelfeldspieler setzte. Nun wechselte der 25-Jährige zum Champions-League-Teilnehmer TSG Hoffenheim und wird versuchen seinen Platz in der Mannschaft von Julian Nagelsmann zu finden. 

8. Gonzalo Castro

Der erfahrene Gonzalo Castro spielte jahrelang äußerst erfolgreich bei Bayer Leverkusen, ehe er 2015 zu Borussia Dortmund wechselte. Dort wurde der heute 31-Jährige aber nie wirklich zum Leistungsträger. Vor allem in der letzten Saison spielte Castro kaum mehr eine Rolle beim BVB und kam nur auf 19 Bundesligaeinsätze. Nach seinem Wechsel zum VfB Stuttgart möchte der Routinier noch einmal angreifen, wird sich beim VfB aber gegen eine große Konkurrenz im Mittelfeld behaupten müssen - auch Spieler wie Christian Gentner, Santiago Ascacibar, Neuzugang Daniel Didavi oder Erik Thommy haben Stammelf-Ansprüche. 

9. Raffael

Nach Jahren in denen der Brasilianer Raffael zusammen mit Lars Stindl für Borussia Mönchengladbach die Tore machen musste, haben die Fohlen in diesem Sommer mit Alassane Pléa ihren Mittelstürmer der Zukunft verpflichtet - der 25-jährige Franzose ist mit einer Ablöse von 23 Millionen Euro der neue Gladbacher Rekordtransfer. Der mittlerweile 33-jährige Raffael wird sich deshalb nun der Konkurrenz stellen müssen und zeigen, dass er noch produktiv sein kann - oder eine Rolle als Joker akzeptieren. 

10. Marc Stendera

Das verletzungsgeplagte Eigengewächs Marc Stendera steht unter dem neuen Trainer Adi Hütter vor seiner letzten Chance bei Eintracht Frankfurt - oder bereits vor dem Aus? Denn der 22-jährige Stendera reiste am letzten Sonntag nicht mit der Mannschaft ins abschließende Trainingslager, sondern trainiert mit einer kleinen Gruppe von vier Spielern in Frankfurt. Die Eintracht hat unter anderem den brasilianischen Liverpool-Leihspieler Allan und den Portugiesen Chico Geraldes für Stenderas Position verpflichtet. Sollte Stendera also beispielsweise verliehen werden, dürfte die nächste Saison seine letzte Möglichkeit sein, Bundesliga-Qualität unter Beweis zu stellen.