​Josip Drmic steht bei ​Borussia Mönchengladbach auf der Streichliste und heizt die Wechselgerüchte an, die manche Fans freuen dürften. Am Rande des Testspiels von Borussia Mönchengladbach gegen den FC Ingolstadt in Herzogenaurach äußert sich der Schweizer Nationalspieler zur aktuellen Situation lässt die Nürnberg-Fans auf eine Rückkehr hoffen. 


Josip Drmic hatte seine erfolgreichsten Jahre beim ​1. FC Nürnberg. Dort konnte er in der Saison 2013/14 17 Tore für die Clubberer schießen und avancierte schnell zum Fanliebling. Doch nur kurz hielt diese Euphorie an, denn der Knipser wechselte bereits 2014/15 zu ​Bayer Leverkusen.

Über Leverkusen ging es für Drmic dann nach Gladbach, doch an seine alten erfolgreichen Zeiten konnte der Schweizer nie mehr anknüpfen. Von Verletzungen geplagt konnte Drmic in der letzten Saison in 13 Bundesligaeinsätzen nur 467 Minuten auf dem Platz stehen. Angesichts seines Reservisten-Daseins schiebt der Schweizer Angreifer Frust.


2019 läuft der Vertrag des 25-jährigen bei den Gladbachern aus, deshalb ist ein Wechsel in diesem Sommer durchaus möglich. Und Drmic teilte jetzt auch seine Ziele für die nächste Saison: "Ich will wieder öfter spielen. Ob hier, in England, in Nürnberg oder woanders, weiß ich nicht", wird der Schweizer von den Nürnberger Nachrichten zitiert.

Viele Nürnberg-Fans dürfte das freuen, hatte Drmic bei ihnen doch immer für Torgefahr gesorgt. Besonders jetzt, für die Rückkehr in die Bundesliga, könnte so ein Stürmer wie Drmic sehr hilfreich für den Club sein. "Ich weiß, dass die Fans in Nürnberg von mir träumen“, sagt Josip Drmic in Herzogenaurach, „die Verantwortlichen aber wohl eher nicht.“


Doch noch liegt kein Angebot für den Stürmer vor. Ein Verbleib in Gladbach ist allerdings sehr unwahrscheinlich, da Drmic jetzt mit Alassane Pléa Konkurrenz auf seiner Postion bekommen hat.