​Am Sonntag reisten 1100 Fans des SV Werder Bremen in die Niederlande, um das Testspiel gegen den FC Groningen zu beobachten. Neuzugang Claudio Pizarro war nicht dabei und wird erst am morgigen Montag gegen VVV-Venlo gemeinsam mit Yuya Osako zum Einsatz kommen.


Derweil bereiteten sich die Grün-Weißen in einem weiteren anspruchsvollen Test auf die neue Saison vor. Die Partie endete mit einem 0:0, weshalb Cheftrainer Florian Kohfeldt "weder überaus zufrieden noch übermäßig unzufrieden" war. "Aber ich muss herausheben, dass wir defensiv sehr ordentlich gestanden haben und viele Chancen in der zweiten Halbzeit hatten." 

Die drei Youngster Thore Jacobsen, ​​Jean-Manuel Mbom und Josh Sargent durften 90 Minuten lang spielen. Der erst kürzlich wiedergenesene Jaroslav Drobny wurde hingegen nur zehn Minuten nach seiner Einwechslung für Jiri Pavlenka wieder ausgewechselt, der 38-jährige tschechische Torhüter laboriert erneut an Wadenproblemen. "Es sieht nicht gut aus", sagte Kohfeldt der Bild dazu.


Über die mitgereisten Fans, die auch bei dieser sportlich weniger wertvollen Partie für gute Stimmung sorgten, hatte der Trainer schlußendlich das größte Lob übrig: "Mega. Da fährst du zum Testspiel am Sonntagnachmittag nach Groningen und dann ist der Gästeblock komplett voll. Einfach überragend."