​Fußball-Bundesligist​ FSV Mainz 05 reist am Sonntag in das Trainingslager nach Bad Häring in Österreich. Mit dabei sind 22 Feldspieler und vier Torhüter. Doch ein wichtiger Mann fehlt: Aaron Seydel. Der 22-Jährige befindet sich in Transfergesprächen, wie Mainz bestätigte. Zwei andere Spieler, die zuletzt mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht worden sind, sind hingegen dabei. 


Seydel kehrte erst in diesem Sommer von seiner Ausleihe vom Zweitligisten Holstein Kiel zurück. Bei den Kielern konnte Seydel mit guten Leistungen überzeugen und sich in 25 Spielen an sechs Treffern für die "Störche" beteiligen. Mit welchem Verein sich der deutsche U21-Nationalspieler in Gesprächen befindet, ist nicht bekannt. Da er jedoch bereits vom Trainingslager freigestellt worden ist, sieht es aus, dass Seydel demnächst Mainz verlassen werde. 

Holstein Kiel v Eintracht Braunschweig - Second Bundesliga

Transfergespräche statt Trainingslager: Aaron Seydel steht vormAbsprung aus Mainz


Donati und De Blasis auf dem Absprung


Trotz der Wechselgerüchte dabei sind hingegen Pablo de Blasis und Giulio Donati. Beide sind Wechselkandidaten bei den "Nullfünfern". In einem Interview mit dem kicker sagte De Blasis zuletzt: „Ich habe noch nicht mit dem Trainer gesprochen, falls Sandro aber andere Spieler bevorzugt, werde ich das respektieren." Und weiter: „Stand jetzt warte ich auf ein Angebot aus der italienischen oder spanischen 1. Liga." Deutlicher geht ein Wechselwunsch gar nicht mehr. 


Wie es mit Donati weitergeht, ist noch offen. Der Außenverteidiger äußerte sich noch nicht zu den Gerüchten, Interessenten gab es bislang laut Medienberichten noch nicht.