​Borussia Mönchengladbach muss zum Saisonstart wohl auf Talent Laszlo Benes verzichten. Nachdem der Mittelfeldspieler sich nach seinem Mittelfußbruch immer weiter herangekämpft hat und eine echte Alternative im Team von Trainer Dieter Hecking zu werden schien, zog er sich beim Testkick gegen den FC Augsburg im Trainingslager am Tegernsee nun eine schwere Muskelverletzung im Oberschenkel zu. 


Benes stand nach seiner Einwechslung gegen den Bundesligakonkurrenten gerade einmal 14 Minuten auf dem Rasen, ehe er nach einer kurzen Bewegung zum Sprint anzog und plötzlich zu Boden sank. Der Spieler selbst schien es zu diesem Zeitpunkt bereits zu wissen: Er hat sich erneut eine schwere Verletzung zugezogen. Auch wenn die Ärzte und Verantwortlichen der ​"Fohlen" am Donnerstagabend nach dem Testspielerfolg gegen die "Fuggerstädter" (2:1) noch keine genaue Diagnose abgeben konnten, geht man wohl von einer schweren Muskelverletzung im Oberschenkel aus. Ein genaues Urteil wird wohl am Freitag erwartet. 



Laszlo Benes hatte aufgrund seines Mittelfußbruchs bereits den Großteil der letzten Saison verpasst, nun droht er auch die kommende Spielzeit zu fehlen. Der 20-Jährige ist nach ​Neuzugang Michael Lang bereits der zweite Profi, der sich im Trainingslager der Borussia in Rottach-Egern verletzt hat und länger ausfallen wird. Die Pflichtspielsaison beginnt für die Elf vom Niederrhein am 19. August mit dem Erstrunden-Pokalspiel gegen den Bremenligist BSC Hastedt.