​Neben den gerade erst zurückgekehrten WM-Fahrern arbeiten an der Säbener Straße die Langzeitverletzten an ihrer Fitness. Arturo Vidal, bei dem alle Beteiligten eine Trennung anstreben, kann bekanntlich seit seiner Mitte April erlittenen Knieverletzung wieder auf dem Rasen individuell arbeiten. Dies ist aber auch bei Lars Lukas Mai der Fall. 

​​Der 18-jährige Innenverteidiger zog sich vor eineinhalb Monaten einen Teilriss des Innenbandes im rechten Knie zu und konnte deshalb nicht an der bisherigen Saisonvorbereitung der Profis teilnehmen. Nun kann er aber scheinbar wieder auf dem Rasen mit dem Ball trainieren, wie ein Video des Vereins zeigt. Die Rückkehr ins Teamtraining sollte also bald folgen. 


Mai gehört seit der vergangenen Saison dem Profikader des deutschen Rekordmeisters an, der U18-Nationalspieler Deutschlands durfte sogar zweimal in der Bundesliga über die volle Spieldauer zum Einsatz kommen. Aufgrund einer starken Entwicklung wurde er zudem mit einem Profivertrag bis 2021 ausgestattet. 


In der nächsten Saison kann Mai unter Cheftrainer Niko Kovac wahrscheinlich mit dem ein oder anderen Einsatz rechnen, da ihm von Sportdirektor Hasan Salihamidzic eine aussichtsreiche sportliche Perspektive in München aufgezeigt wurde, um ihn überhaupt von einem Verbleib zu überzeugen.