Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass Leonardo Bonucci gerne wieder zu seinem alten Verein Juventus Turin zurückkehren würde. Der Verteidiger kam erst vergangene Saison zum AC Mailand, ist aber unzufrieden in der Mode-Metropole Italiens. Die Gerüchte gingen sogar noch einen Schritt weiter und es stand ein Tauschgeschäft im Raum, welches Bonucci und Gonzalo Higuain beinhalten würde. Nun berichtet Sky Sports, dass Milan aber mit Alvaro Morata eine jüngere Option bevorzugt.


Das Hauptziel des neuen Mailänder Sportdirektors Leonardo besteht darin, einen Top-Stürmer zu finden, der den AC Mailand verstärken soll. Mailand hat schon seit einiger Zeit Interesse an Higuain von Juventus Turin, aber es scheint, dass man vor allem Alvaro Morata im Visier hat. Laut Sky Sports hatte Leonardo kürzlich ein Telefonat mit dem FC Chelsea, um sich Informationen über Morata einzuholen.

FBL-ITA-SERIEA-JUVENTUS-VERONA

Higuain feierte mit Juventus den Gewinn der Meisterschaft 2017/18



Der ehemalige Stürmer von Juventus will nach Italien zurückkehren und würde den Wechsel akzeptieren, aber die 'Blues' müssten ihre Preisforderung in Höhe von 65 bis 70 Millionen Euro deutlich senken. Higuain bleibt deshalb weiterhin eine Option für Morata, der beim FC Chelsea bislang enttäuschte.


Der FC Chelsea ist seinerseits ebenfalls an einem Verkauf Moratas interessiert und möchte einen Ersatz im Falle eines Abgangs des Spaniers. Vor allem Higuain soll als Transferziel Chelseas gelten und vielleicht wird dieses Transferfenster einen ähnlichen Dreifachwechsel erleben wie schon im vergangenen Winter, als sich mit Manchester United, dem FC Arsenal und Borussia Dortmund drei Vereine auf einen Wechsel ihrer Spieler einigten und Olivier Giroud Arsenal in Richtung Chelsea verließ, Michi Batshuayi von Chelsea nach Dortmund wechselte und Pierre-Emerick Aubameyang von Dortmund zu den 'Gunners' nach London kam.