Bundesligist ​Hannover 96 wird die Reise ins Trainingslager an den Wörtersee ohne die beiden Angreifer Uffe Bech und Babacar Gueye antreten. Das Duo besitzt bei den Niedersachsen keine Zukunft.


Wie die BILD berichtet, habe Manager Horst Heldt die beiden Profis darüber informiert, für die Zeit des Trainingslagers nicht mehr am Training der Bundesligamannschaft von ​Hannover 96 teilnehmen zu dürfen. Sie sollen stattdessen ab sofort bei der U23 trainieren und sich parallel nach einem neuen Arbeitgeber umschauen. "Beide Spieler sind informiert, dass sie nicht mit ins Trainingslager fahren und in der Zeit bei der zweiten Mannschaft trainieren", bestätigte Heldt. 

Für die beiden Offensivspieler dürfte die Maßnahme ein mehr als klares Zeichen sein, sich schnellstmöglich nach einem neuen Arbeitgeber umzusehen. Schon beim Trainingsstart der Niedersachsen erklärte Coach Breitenreiter: "Ich gehe davon aus, dass sie dafür sorgen, dass es Lösungen gibt." Diese Lösung soll nun also in beiden Fällen ein Klubwechsel sein. Auch Heldt erklärte, dass die beiden ​keine Rolle mehr in den Planungen für die neue Saison spielen. "Wir haben sie informiert, dass es sinnvoll ist, sich einen neuen Verein zu suchen. Das ist unsere sportliche Einschätzung." 


Konkrete Verhandlungen gebe es zum aktuellen Zeitpunkt allerdings noch nicht. "Es gibt keinen neuen Stand. Alles andere werden wir dann sehen."