​Nachdem in der vergangenen Saison sowohl Peter Bosz, als auch dessen Nachfolger Peter Stöger als Trainer vonBorussia Dortmund nicht überzeugen konnten, soll unter dem neuen Cheftrainer ​Lucien Favre wieder alles besser werden. Dortmund-Chef ​Hans-Joachim Watzke zog nach den ersten Wochen des neuen starken Manns bei dem Traditionsverein nun bereits ein erstes positives Zwischenfazit.


In einem Interview mit der Sport Bild stellte der Verantwortliche jedoch zunächst einmal klar, dass er den Schweizer nicht mit seinen Vorgängern vergleichen wolle. "Es wäre unfair, Trainer – ja, Menschen – miteinander zu vergleichen", so der 59-Jährige. Dennoch versicherte der starke Mann bei den Borussen, dass er mit der Wahl des neuen Trainers sehr zufrieden sei.

Austria Wien v Borussia Dortmund - Friendly Match

Lucien Favre soll den BVB wieder zu einem internationalen Spitzenklub formen


"Michael Zorc ist jedenfalls schon im vergangenen Sommer offene Türen bei mir eingerannt, als er Lucien als neuen Trainer vorgeschlagen hat – übrigens nicht zum ersten Mal. Umso glücklicher sind wir, dass es nun geklappt hat", so Watzke. Besonders schätze er dabei die kommunikativen Stärken des meinungsstarken Fußballlehrers, der sich bei den Diskussionen mit den Vereins-Verantwortlichen sehr einbringe. "Dieser Austausch auf hohem fachlichen Niveau hat Lucien Favre gefallen, glaube ich. Er bringt viel Kompetenz mit ein", so der BVB-Boss.


Darüberhinaus unterstrich der gebürtige Marsberger die fachliche Kompetenz des neuen Cheftrainers und bezeichnete ihn als einen "außergewöhnlichen Fußball-Fachmann". Dass sich der ehemalige Trainer von Borussia Mönchengladbach dabei in der Vergangenheit auch das eine oder andere Mal mit der Führungsriege seines Vereins anlegte, stört Watzke keineswegs. Vielmehr fände er es gut, "wenn ein Trainer auch mal aneckt", sofern das "Niveau einer ehrlichen Diskussion" gewahrt sei. Dabei verwies er auf die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit Jürgen Klopp und erklärte, dass er "ehrlich gesagt keinen Menschen mit mehr Ecken und Kanten" kenne.