​Verletzungsbedingt musste Bayern Münchens Cheftrainer Niko Kovac in der 37. Minute beim Testspiel gegen Juventus Turin Javi Martinez auswechseln. Kurz nach der Partie konnte man aber eine Entwarnung geben. 

"​​Bei Javi sieht es so aus, dass er eine Muskelquetschung erlitten hat", sagte Kovac nach der Partie laut der Sport Bild. Dies wurde von Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt  bestätigt, Martinez bekam den Schlag in der hinteren Oberschenkelmuskulatur oberhalb des rechten Knies. Es gibt also keine strukturellen Schaden. 


Am heutigen Donnerstag wird die Mannschaft nach Florida fliegen, um sich auf das nächste Testspiel gegen Manchester City vorzubereiten. Ob am Samstagabend Martinez zum Einsatz kommen wird, ist unklar. Den gestrigen Test gegen Juve verlor man mit 0:2.


Der 29-jährige defensive Mittelfeldspieler möchte auch unter seinem neuen Trainer eine wichtige Rolle einnehmen, vor allem nachdem er für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland von seiner spanischen Nationalmannschaft nicht berücksichtigt wurde.