​Während die meisten Bundesligaklubs derzeit quer durch die Welt reisen, um sich an den verschiedensten Orten auf die neue Saison vorzubereiten, wird es für RB Leipzig bereits morgen das erste Mal so richtig ernst. Die Roten Bullen müssen in der Qualifikation für die Europa League antreten.


Dort trifft das Team vom neuen Cheftrainer Ralf Rangnick auf den schwedischen Vertreter BK Häcken. Gegen die Skandinavier ist Leipzig natürlich der klare Favorit - alles andere als ein souveränes Weiterkommen wäre daher eine Enttäuschung. Nach Möglichkeit soll bereits im Hinspiel, das vor heimischem Publikum stattfindet, der Einzug in die nächste Runde klar gemacht werden.


Dabei müssen die Sachsen allerdings auf Dayot Upamecano und Konrad Laimer verzichten. Rangnick bestätigte auf der Pressekonferenz vor der Partie, dass das Duo ausfallen wird. Upamecano leidet an einer Prellung am Unterschenkel, Laimer wird von einem kleinen Muskelfaserriss außer Gefecht gesetzt.


Besser sieht es dagegen bei Mittelfeldmotor Diego Demme aus, der nach muskulären Beschwerden am Abschlusstraining teilnehmen konnte und somit gegen Häcken einsatzbereit sein sollte.