Wohin führt der Weg von Münchens Thiago? Während sich der FC Bayern aktuell auf US-Tour befindet, genießt der Spanier, der zuletzt mit dem FC Barcelona und Real Madrid in Verbindung gebracht wurde, aufgrund der WM-Teilnahme verlängerten Urlaub. Ob Thiago auch nach Schließung des Transferfensters noch ein Teil des deutschen Rekordmeisters sein wird, konnte Münchens Cheftrainer Niko Kovac offiziell zumindest nicht bestätigen – Karl-Heinz Rummenigge versuchte derweil die Wogen zu glätten.


„Ich möchte Thiago erst kennenlernen. Ich hoffe und gehe davon aus, dass er beim FC Bayern spielen wird“, erklärte Münchens Chefcoach Niko Kovac jüngst im Rahmen einer Pressekonferenz, schob allerdings gleich hinterher: „Aber ich kann keine Garantie abgeben. Je näher das Transferfenster rückt, desto mehr Bewegung kommt rein. Lassen Sie uns den 31. August abwarten.“ Steht der Spanier etwa vor einem Wechsel?

Bayern Muenchen v Eintracht Frankfurt - DFB Cup Final

Zieht es Thiago zurück in die Heimat?


Zumindest in den Medien kursierte zuletzt immer wieder das Gerücht, Thiago stünde vor einer Rückkehr in die Primera Division. So soll der Mittelfeld-Regisseur das Interesse von Real Madrid und seines Ex-Klubs, dem FC Barcelona, geweckt haben. In den englischen Medien wurde der 27-Jährige zudem mit einem Wechsel zu Manchester United in Verbindung gebracht.


„Noch nie Gedanken geäußert, dass er den Klub verlässt“


Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge dementierte wiederum einen Abgang des Spaniers. „Thiago“, so der 62-Jährige, „ist ein wichtiger Spieler bei uns. Und wir haben in diese Richtung noch nie Gedanken geäußert, dass er den Klub verlässt. An der Geschichte ist nie was dran gewesen.“ Kurios bleibt derweil wohl die Disparität zwischen der Aussage des Bayern-Bosses und dem Statement von Trainer Niko Kovac…