Es ist offiziell! Bernard Tekpetey wechselt mit sofortiger Wirkung vom Bundesligisten FC Schalke 04 in die zweite Liga zum SC Paderborn. Bei den Ost-Westfalen hat der 20-jährige Ghanaer einen Vertrag bis 2021 unterschrieben. Die Höhe der Ablöse soll nach Bild-Informationen dabei abhängig vom Erfolg des SCP sein. 


​Die BILD berichtete bereits am Dienstag von dem Transfer.​ Die Schalker bestätigten, dass man eine Rückholoption besitze, die man prinzipiell ziehen könnte, falls Tekpetey an der Pader durchstarten sollte. 

Paderborns Manager Markus Krösche sagte zum Transfer: „Bernard kann in der Offensive auf mehreren Positionen eingesetzt werden, da er beidfüßig und gedankenschnell ist. Er verfügt über eine enorme Dynamik, hohe Spielintelligenz und bringt sehr gute technische Fähigkeiten mit. Durch seine Verpflichtung sind wir in der Offensive noch flexibler aufgestellt." 


Youngster mit Profi-Erfahrung


Tekpetey, der in der Offensive flexibel einsetzbar ist, sagte gegenüber dem vereinseigenen Sender SCP07-TV: ​"Für mich ist dieser Wechsel gut. In Paderborn ist es ein wenig wie eine Familie. Für mich ist es gut zu spielen und deswegen sagte ich zu meinem Berater, dass wenn Paderborn 'ja' sagt, ich kommen möchte. Der Trainer und der Manager haben mit mir geredet. Es waren gute Gespräche. Beide haben eine gute, positive Mentalität. Ich möchte mit Paderborn zum nächsten Level hochkommen. Zudem hoffe ich, dass ich Tore schießen kann." 


Tekpetey kam für die Profis der Knappen bereits dreimal zum Einsatz. Unter anderem spielte er auch in der Europa League gegen OGC Nizza und konnte dabei einen Treffer vorbereiten.