Die TSG Hoffenheim hat einen neuen Innenverteidiger verpflichtet. Wie die Kraichgauer mitteilten, wechselt Kasim Nuhu vom schweizerischen Topklub Young Boys Bern zur TSG, wo er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 erhält.


Laut Informationen der Sport Bild kostet der 23-Jährige eine fixe Ablöse in Höhe von acht Millionen Euro, die durch Bonuszahlungen auf zehn Millionen Euro steigen kann. In der abgelaufenen Saison zählte der ghanaische Nationalspieler zu den absoluten Stammspielern der Young Boys, die auch dank Nuhus starker Abwehrleistungen Schweizer Meister wurden. 


Nuhu erklärte nach der Unterschrift: "Ich habe mich vom ersten Moment an willkommen und gewollt gefühlt. Deshalb war ich zuletzt auch ein wenig ungeduldig, ich wollte, dass es endlich losgeht für mich in Deutschland. Nun ist es so weit und ich freue mich sehr über die Herausforderungen Bundesliga und Champions League sowie die Arbeit mit diesem jungen Team hier bei der TSG."