​Schockmoment für Bayer Leverkusen! Beim Testspiel gegen den Wuppertaler SV erlitt Karim Bellarabi einen Kreislaufkollaps und musste minutenlang behandelt werden. Der dritte Testspielsieg in Folge rücke dabei in den Hintergrund.

Große Sorgen in Leverkusen: Karim Bellarabi war nach der ersten Halbzeit bereits ausgewechselt wurden und nahm frischgeduscht nach der Pause auf der Ersatzbank Platz. Aus heiterem Himmel kollabierte der Flügelspieler, Mitspieler und Mannschaftsarzt eilten sofort herbei. Der 28-Jährige musste minutenlang behandelt werden und erlitt einen Kreislaufkollaps. Von Sanitätern wurde der Offensivspieler ins Krankenhaus abtransportiert.


Der Verein gab derweil leichte Entwarnung. Zwar habe Bellarabi das Bewusstsein verloren, doch er sei wieder Ansprechbar. "Hoffentlich ist es alles nicht so schlimm“, sagte Sportchef Rudi Völler gegenüber BILD. Über die Ausfallzeit machte der Klub keine Angaben.

​​Bayer Leverkusen setzte sich vor 2309 Zuschauern mit 2:0 gegen die Wuppertaler durch. Leon Bailey (61.) und Jakub Bednarczyk (79.) brachten die Werkself auf die Siegerstraße. Zudem gab Trainer Heiko Herrlich den Youngstern Jan Boller, Ayman Azhil, Adrian Stanilewi und Sam Schrec eine Chance sich zu beweisen.