Der VfL Wolfsburg ist weiterhin auf der Suche nach einem Flügelspieler, nachdem sich Transferziel Mohammed Elyounoussi vom FC Basel für einen Wechsel zum FC Southampton in die Premier League entschied. Englischen Medienberichten zufolge sind auch die Niedersachsen nun in England auf der Suche und sollen ein Auge auf Sheyi Ojo vom FC Liverpool geworfen haben. 

Wie der Telegraph berichtet, sollen die ​"Wölfe" an den Diensten des 21-jährigen Flügelspielers der "Reds" interessiert sein. Der VfL Wolfsburg habe sich dem Bericht zufolge sogar bereits bei den ​Liverpoolern nach dem Spieler erkundigt, um die Möglichkeiten eines Transfers auszuloten.

Liverpool will die Portokasse auffüllen


Der Zeitung nach plant LFC-Coach Jürgen Klopp nach den ​Verpflichtungen von Alisson, Naby Keita, Fabinho und Xherdan Shaqiri, gleich mehrere Spieler abzugeben, um die Vereinskassen wieder aufzufüllen. Außer dem ehemaligen Wolfsburger Divock Origi darf deshalb wohl auch eben auch jener Sheyi Ojo den Klub bei einem angemessenen Angebot verlassen. 


Neben dem Bundesligist soll unter anderem auch der FC Middlesbrough und der FC Reading an den Diensten des Rechtsaußen interessiert sein. Für Ojo, dessen Vertrag noch bis Sommer 2020 läuft, fordern der LFC dem Vernehmen nach gut 16 Millionen Euro.