​Nach einer einjährigen Leihe kehrte Renato Sanches in diesem Sommer zum ​FC Bayern München zurück. Unter Cheftrainer Niko Kovac soll der zentrale Mittelfeldspieler eine neue Chance erhalten. Der 20-Jährige will alles daran setzen, um im zweiten Anlauf den Durchbruch beim deutschen Rekordmeister zu schaffen.


Im Sommer 2016 sicherte sich der FC Bayern die Dienste von Sanches und stach dabei einige europäische Top-Klubs aus. 35 Millionen Euro Ablöse legten die Münchner für den damals 18-Jährigen auf den Tisch. Die hohen Erwartungen konnte das Eigengewächs von Benfica Lissabon allerdings nicht erfüllen. Im vergangenen August folgte das Leihgeschäft zu Swansea City. Das einjährige Gastspiel beim englischen Erstligisten brachte jedoch nicht den erhofften Erfolg.

Beim FC Bayern will der Rückkehrer nun angreifen. "Ich bin etwas reifer geworden und habe auch meinen Spaß wiedergefunden", erklärte Sanches am Rande der US-Tour des deutschen Rekordmeisters. "Aber am Ende geht es darum, meine Leistung abzurufen. Ich möchte meine Stärken beim FC Bayern einbringen und der Mannschaft helfen", führte der Europameister weiter aus. Der Youngster ist sich jedoch auch darüber bewusst, dass die Konkurrenz im Mittelfeld sehr stark ist. 


In der Vorbereitung hinterließ der Portugiese bislang einen positiven Eindruck. "Er gibt seit drei Wochen Gas", betonte Übungsleiter Kovac, der seinen Schützling auch für dessen Auftritt gegen Paris Saint-Germain lobte. Beim ​3:1-Testspielerfolg am vergangenen Samstag in Klagenfurt traf Sanches mit einem sehenswerten Freistoß zum zwischenzeitlichen 2:1. "Ich freue mich, dass er ordentlich gespielt hat", gab der FCB-Coach zu Protokoll. Kovac geht davon aus, dass der 20-Jährige in der kommenden Saison​ eine gute Rolle spielen wird