Der FC Bayern München geht nach dem erfolgreich gestalteten Testspiel gegen Paris Saint-Germain in Klagenfurt auf Marketing-Reise durch die USA. Der neue Cheftrainer darf sich dort auf einen seiner Superstars freuen: WM-Fahrer James Rodriguez reist in die Staaten nach.


James Rodriguez geht mit dem FC Bayern München auf Marketing-Reise durch die USA. Der Kolumbianer, der bei der WM in Russland im Achtelfinale an England scheiterte, reist in die Staaten nach. James stößt in Miami zum Team dazu, wo der deutsche Rekordmeister ein Testspiel gegen Manchester City absolvieren wird.

Für das Spiel gegen den englischen Meister ist der Spielmacher aber keine Option. Aufgrund des Trainingsrückstandes wird Cheftrainer Niko Kovac den Kolumbianer gegen die "Citizens" nicht einsetzen. Die anderen WM-Fahrer des FC Bayern München stoßen erst nach der Rückkehr aus den Vereinigten Staaten zum Team dazu.