​Bundesligist Borussia Dortmund befindet sich aktuell auf Marketing-Reise durch die USA und bereitet sich dort natürlich auch auf die neue Saison vor. In Nordamerika mit dabei ist auch Christian Pulisic. Für den US-Nationalspieler ist es eine ganz besondere Reise und dabei denkt er nicht an andere Klubs, wie er verriet.


Der 19-Jährige ist der große Star in Amerika. Seitdem der Youngster vor knapp eineinhalb Jahren bei den Schwarz-Gelben durchgestartet ist, gab es im Hype um Pulisic kein Halten mehr. Tausende Fans besitzen in den USA das Trikot mit seinem Namen, bei öffentlichen Einheiten ist der Rummel um seine Person groß. Pulisic sagte dazu gegenüber den RuhrNachrichten: "Ich bin mit meiner Mannschaft in meinem Heimatland zu Gast. Da ist es klar, dass der Fokus auf meiner Person liegt. Das ist sehr aufregend für mich, aber ich gewöhne mich so langsam daran. Ich genieße die Aufmerksamkeit und bin hier gerne für die Fans da."


Kein Wechsel - aber Champions League 


Nicht nur die amerikanischen Fans finden den Shootingstar gut. Auch andere Klubs, wie der FC Liverpool mögen seine spielerische Qualität und hätten ihn gerne in den eigenen Reihen. Seit Monaten hält sich das Gerücht, dass die "Reds" Pulisic unbedingt verpflichten wollen, doch der Offensivspieler hat dazu eine kleine Meinung. "Ich schenke solchen Gerüchten keine Beachtung. Ich bin Spieler von Borussia Dortmund und möchte mich bestmöglich auf die neue Saison vorbereiten", stellte er klar. "Nur das zählt für mich."

UEFA Champions League'Real Madrid v Borussia Dortmund'

Pulisic (links) kämpft hier in der Champions League gegen Real Madrids Isco (rechts) um den Ball



Damit gibt er den Borussen ein klares Bekenntnis und die Fans können sich auf eine weitere Saison von Pulisic im BVB-Dress freuen. Und für die neue Spielzeit hat er hohe Ansprüche. Pulisic stellte klar, dass "das Wichtigste ist, sich für die Champions League zu qualifizieren". Gelingt das, könnte der begehrte US-Boy auch im kommenden Sommer mit den Dortmundern nach Amerika fliegen - vorausgesetzt so eine Reise findet noch einmal statt.