​Pablo Insua wird den FC Schalke vorerst verlassen und in seine spanische Heimat zurückkehren. Der Verteidiger wechselt auf Leihbasis für ein Jahr zum Aufsteiger SD Huesca. Insuas Vertrag bei S04 läuft noch bis 2021.


Der 24-Jährige kam im vergangenen Sommer von Deportiva La Coruna zu den Knappen, konnte bei seinen neuen Klub jedoch nur ein Spiel in der Bundesliga absolvieren. Insua wurde gleich zu Beginn seiner Zeit bei ​S04 von einer Herzbeutel-Entzündung heimgesucht, die ihn monatelang außer Gefecht setzte. Mittlerweile hat sich der Spanier jedoch wieder davon erholt und hofft, in seiner Heimat den Schritt zurück in den Profialltag finden zu können.

"Pablo hatte aufgrund seiner Herzbeutel-Entzündung schwere Monate zu überstehen und hat dies bravourös getan. Nachdem er diese im Frühjahr endgültig auskuriert hatte, ist es für seine sportliche Entwicklung wichtig, möglichst eine komplette Saison durchspielen zu können", erklärt Schalkes Sportvorstand Christian Heidel das Leihgeschäft.