​Die letzten Wochen und Monate waren nicht leicht für Robert Lewandowski. Ständig kamen in der Öffentlichkeit Diskussionen um seine Zukunft beim ​FC Bayern München auf, zudem scheiterte der Pole früh bei der Weltmeisterschaft in Russland mit seiner Nationalmannschaft - es könnte besser laufen, wie der Stürmer selbst feststellt. 


Bei der WM erzielte Robert Lewandowski, der große Hoffnungsträger seiner Nation, keinen einzigen Treffer. Das hat an ihm genagt, wie er nun gegenüber Przegląd Sportowy zugab. Der Stürmer sagte: "Aus diesem Grund hatte ich viele schlaflose Nächte. Ich habe darüber nachgedacht, was schief gelaufen ist. Ich glaube, dass es mit der Zeit gute Lernerfolge bringen wird.“


Via München nach Madrid?


Doch mit dem WM-Aus war es nicht getan. Viele Anhänger aus Polen kritisierten Lewandowski, dass er das Ausscheiden ohne Regung hingenommen und nicht, wie andere Spieler, Emotionen gezeigt habe. Doch diesen Vorwurf möchte sich Lewandowski unter keinen Umständen gefallen lassen. Er stellte klar: "Vielleicht bin ich kein Mann, der es zeigt. Aber ich habe meine Gefühle. Es tut sehr weh. Ich habe es noch nicht verdaut. Ich hatte große Ambitionen. Die Realität entpuppte sich als völlig anders als meine Träume." Und weiter: "Mein Herz schmerzte.“

2018 DFL New Year Reception

Führen bald ein Gespräch mit Lewandowski: Die Bayern-Bosse Rummenigge (links), Salihamidzic (2. von rechts) und Hoeneß (rechts)



Zu guter Letzt sorgten die Wechsel-Diskussionen um den 29-Jährigen für Aufsehen. Medien berichteten übereinstimmend, dass Lewandowski den FC Bayern verlassen möchte und zu Real Madrid wechseln will. Einige Wochen später dementierten der Verein und auch sein Berater das Gerücht. Viel Aufsehen um den sonst so ruhigen Stürmer-Star! Lewandowski sagte zu den Wechsel-Gerüchten: „Ich habe jetzt nicht darüber nachgedacht, weil solche Situationen bei all meinen Transfers passiert sind. Ob von Lech Posen zu Borussia Dortmund oder vom BVB zu Bayern. Ich habe gelernt, mit solchen Situationen umzugehen.“


Nach SportBILD-Infos wird es demnächst ein Gespräch zwischen Lewandowski und den Bayern-Verantwortlichen geben. Dann wird sich zeigen, ob sich seine Zukunft weiter an der Säbener Straße abspielt.