Zweitligist ​Holstein Kiel hat in diesem Sommer einen seiner wichtigsten Leistungsträger verloren. Dominick Drexler wechselte für 2,5 Millionen Euro Ablöse zum dänischen Erstligisten FC Midtjylland. Medienberichten zufolge könnte der offensive Mittelfeldspieler jedoch wieder nach Deutschland zurückkehren. Neben dem ​1. FSV Mainz 05 soll nun auch der ​1. FC Köln Interesse am 28-Jährigen zeigen.


In der vergangenen Spielzeit zählte Drexler zu den Top-Scorern der 2. Bundesliga. Zwölf Tore und elf Vorlagen steuerte der Rechtsfuß in 31 Ligaspielen bei. Dem Vernehmen nach stand der Offensivspieler bei einigen Bundesligisten auf dem Zettel. Ende Mai gab jedoch der FC Midtjylland ​die Verpflichtung von Drexler bekannt


Wie die dänische Sportzeitschrift Tipsbladet berichtete, ist es jedoch durchaus möglich, dass der 28-Jährige in diesem Sommer ​noch einmal den Verein wechselt und nach Deutschland zurückkehrt. Der FC Midtjylland, bei dem Drexler bis 2022 unterschrieben hat, soll ab einer Ablöse von rund vier Millionen Euro gesprächsbereit sein. 

Dem ​1. FSV Mainz 05 wird bereits seit geraumer Zeit Interesse am Ex-Kieler nachgesagt. Laut Informationen der Bild-Zeitung beschäftigt sich nun auch der 1. FC Köln mit dem offensiven Mittelfeldspieler. Beim 'Effzeh' würde Drexler auf einen alten Bekannten treffen. Markus Anfang, der in den letzten zwei Spielzeiten bei Holstein Kiel das Traineramt innehatte, heuerte zum 1. Juli bei den 'Geißböcken' an. Der 44-jährige Übungsleiter dürfte die treibende Kraft hinter den Bemühungen des Absteigers sein.