​Werder Bremens Nachwuchsstürmer Josh Sargent hat auf eine für ihn turbulente Saison 2017/18 zurückgeblickt: Innerhalb des vergangenen Jahres gewann der 18-Jährige US-Amerikaner bei der U20-WM 2017 den Silver Boot, wechselte zu Werder Bremen, unterzeichnete seinen ersten Profivertrag und wurde bereits A-Nationalspieler der USA. 


In der Rubrik "Rising" des ​US-amerikanischen Fußballverbandes werden junge Nationalspieler vorgestellt. In dieser berichtet der 18-jährige Sargent über seine Anfänge im Fußball, seinen Wechsel zu ​Werder Bremen und sein Debüt für die US-Nationalmannschaft. Dabei habe Sargent sein Talent fürs Torschießen bereits früh gezeigt, weshalb er als Jugendspieler stets in älteren Jahrgängen mitspielte. Dieser Trend setzt sich gewissermaßen bis heute fort, nachdem Sargent im Mai dieses Jahres als erst 18-Jähriger für die A-Nationalmannschaft debütierte.


Nachdem Sargent in der Jugend noch mehrere Sportarten betrieben hatte, entschied er sich schließlich für den Fußball: "Tore zu erzielen machte mich glücklich, also wollte ich es einfach weitermachen." Während er im US-Nachwuchsbereich auf sich aufmerksam machte, durchlief der Stürmer alle Jugend-Nationalmannschaften der USA angefangen von der U14. 2017 nahm Sargent schließlich an der U17-Nordamerikameisterschaft teil und erzielte in sechs Spielen fünf Treffer. Nur zwei Wochen nach diesem Turnier wurde der 17-Jährige in den US-Kader für die U20-WM berufen. Auch dort konnte Sargent vier Treffer erzielen und gewann so den Silver Boot als zweitbester Torschütze.

Nachdem Sargent 2017 bei der U20-WM auf sich aufmerksam machte, unterzeichnete er im letzten Winter einen Vertrag beim SV Werder Bremen. Dabei seien auch andere Bundesligaklubs wie Schalke 04 und ​Borussia Mönchengladbach an dem Stürmer dran gewesen. Obwohl es auch Interesse aus der Premier League gab, entschied sich Sargent aufgrund guter Erfahrungen junger US-Spieler wie Christian Pulisic oder Weston McKennie für die Bundesliga. An seinem 18. Geburtstag unterzeichnete Sargent schließlich seinen Profivertrag bei Werder. 


Nun wenige Monate später wurde Sargent schließlich zur A-Nationalmannschaft der USA eingeladen. In seinem ersten Spiel für die Herren gelang ihm direkt ein Treffer und Sargent wurde damit der viertjüngste Torschütze in der US-Nationalmannschaftsgeschichte. Dabei hat der 18-Jährige Großes mit der Nationalmannschaft vor: "Ich will alles tun, was ich kann, um die Herren-Nationalmannschaft wieder auf Kurs zu bringen. Ich denke mit all den anderen Jungen Spielern wie Tyler Adams, Tim Weah und Weston McKennie haben wir eine ganz neue Generation, die den Weg des US-Fußballs wirklich verändern kann."