​Das Team von​ Hertha BSC bereitet sich derzeit auf die kommende Bundesligasaison vor. Aktuell muss Trainer ​Pal Dardai dabei auf seinen Stürmer ​Davie Selke verzichten. Der Deutsche hatte sich bei einem Trainingsunfall zuletzt einen Lungenkollaps zugezogen, wurde mittlerweile aber erfolgreich operiert.


Es war die große Schocknachricht der Vorbereitung der Herthaner. In einer Trainingseinheit war der 23-Jährige mit seinem Teamkollegen Salomon Kalou zusammengerasselt und hatte sich eine Pneumothorax zugezogen. Im Anschluss war der Youngster zunächst ins Krankenhaus in Neuruppin eingeliefert worden. Am Montagabend wurde er dann schließlich nach Berlin verlegt.

In der Hauptstadt angekommen, wurde der ehemalige deutsche U21-Nationalspieler am Dienstag operiert. "Nach Rücksprache mit den Spezialisten ist die Operation wie geplant gut verlaufen. Eine genaue Ausfallzeit ist derzeit nicht prognostizierbar, da sie von der individuellen Heilungszeit abhängig ist", wir der Mannschaftsarzt der Berliner, Hi-Un Park, von der Berliner Zeitung zitiert.


Pal Dardai rechnet indes mit einem langen Ausfall seines Schützlings. "Ich gehe erstmal vom Schlimmsten aus, dass er lange ausfällt. Vielleicht werde ich dann ja vom Positiven überrascht", so der 42-Jährige. In der vergangenen Saison war Selke einer der wichtigsten Spieler im System des ungarischen Cheftrainers und kam insgesamt auf 31 Pflichtspieleinsätze. Dabei gelangen dem ehemaligen Leipziger 14 Treffer und vier Torvorlagen. Fällt er zum Saisonbeginn aus, dürfte Dardai auf den Routinier Vedad Ibisevic setzen.