​Bereits im Mai dieses Jahres war ​Borussia Dortmund in den USA unterwegs. Am 18. Juli steht für die BVB-Stars nun die zweite Reise in die Vereinigten Staaten an. Dort erwartet sie ein straffes Programm voller Spiele gegen hochkarätige Mannschaften.


Der BVB ist in seine Saisonvorbereitung gestartet. Nach dem ersten Test gegen FK Austria Wien, den die Schwarz-Gelben 1:0 gewinnen konnten, startet der Club jetzt seine PR-Reise in die USA.


Seit einigen Jahren haben sich die Chefs vom BVB dazu entschieden, ihr Sommerziel jährlich zu wechseln. In einem Jahr reist die Mannschaft nach Asien und im darauffolgenden in die USA. In diesem Jahr stehen wieder die Staaten auf dem Plan. Die Reise startet am 18. Juli und endet am 26. Juli.


Anders als bei der Asienreise stehen hier nicht nur die Werbeeinnahmen im Vordergrund. Zwar werden diese auch wieder auf knapp fünf Millionen Euro geschätzt, aber der Fokus liegt auf der sportlichen Vorbereitung. Marketing-Boss Carsten Kramer sagt gegenüber dem kicker: "Wir haben es immer hinbekommen, einen seriösen Mix anzubieten. Wir versuchen, die Aktivitäten um den Fußball zu planen und nicht umgekehrt."


Insgesamt wird der BVB an drei verschiedenen PR-Terminen teilnehmen. Ansonsten liegt der Fokus auf dem Training, welches zweimal am Tag stattfindet, und den Spielen im International Champions Cup. Dort treffen die Schwarz-Gelben unter anderem auf ihren Ex-Coach Jürgen Klopp. 

Das erste Spiel im Rahmen des ICC findet am 20. Juli in Chicago statt. Der Gegner ist kein Geringerer als der Premier-League-Meister ​Manchester City. Zwei Tage später folgt dann schon das Wiedersehen mit Klopp und dem ​FC Liverpool in Charlotte. Im letzten Spiel muss sich der BVB dann gegen Benfica Lissabon beweisen. 


Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke empfindet die Einladung zum ICC als eine große Ehre: "Eine Auszeichnung, über die wir uns sehr freuen. Mehr und mehr zu einem festen Bestandteil dieser Turnierserie der bekanntesten und erfolgreichsten Fußballklubs der Welt zu werden, unterstreicht den hohen Stellenwert von Borussia Dortmund."

Austria Wien v Borussia Dortmund - Friendly Match

Favre wird die Spieler genau beobachten.



Auch für den neuen Coach Lucien Favre sind diese Spiele sehr hilfreich. Er kann die Mannschaft und seine Spieler besser kennenlernen. Deswegen ist es dem Revierklub auch wichtig, dass sich Borussia Dortmund bestmöglich nach außen darstellt. Das bedeutet, dass auch Marco Reus als Aushängeschild mitfahren wird. 


Watzke hatte gleich nach dem WM-Vorrundenaus bestätigt, dass "Spieler, die in der Vorrunde ausgeschieden sind, von da an drei Wochen Urlaub haben. Demnach werden sie zwei Tage später in die USA nachreisen."


Das betrifft auch den Polen Lukasz Piszczek. Außerdem wird auch Achraf Hakimi, der von ​Real Madrid ausgeliehen wurde, zum Team stoßen. Die weiteren fünf BVB-Spieler, die noch im Erholungsurlaub nach der WM sind, werden erst im Trainingslager wieder mit der Mannschaft trainieren. Das beginnt Anfang August in Bad Ragaz. 


Am 20. August wird es dann ernst für Lucien Favre und seine neue Mannschaft. Dann müssen sie in der ersten DFB-Pokal Runde gegen den Zweitligisten ​Greuther Fürth ran. Am 26. August folgt dann das erste Heimspiel vor der gelben Wand gegen ​RB Leipzig.