Der Aufsteiger aus Düsseldorf kommt weiter gut durch die Vorbereitung und hat auch sein drittes Testspiel gegen den TSV Meerbusch gewonnen. Der Oberliga-Neuling hatte keine Chance gegen die Flingeraner, die sich in einer guten Frühform präsentieren.


Friedhelm Funkel hat bislang wenig Grund, unzufrieden zu sein. Die Vorbereitung beim Aufsteiger läuft bislang reibungslos, auch das dritte Testspiel konnte die Fortuna für sich entscheiden. Gegen den TSG Meerbusch, der selbst gerade erst in die Oberliga aufgestiegen ist, gab es einen deutlichen 9:0-Testspielsieg. 


Dabei ließ Funkel lediglich Torhüter Michael Rensing und den neuverpflichteten Davor Lovren, Bruder des WM-Finalisten Dejan Lovren, über 90 Minuten durchspielen. Ansonsten tauschte der 64-Jährige zur Halbzeit einmal komplett durch. Dabei stach vor allem Hennings mit einem Doppelschlag nach der Pause mit zwei Treffern hervor, ansonsten war es eher ein Schützenfest der Marke „wer will noch mal, wer hat noch nicht".


Der nächste Test der Rheinländer steigt am kommenden Mittwoch, dann geht es gegen Regionalligist Wegberg-Beeck. Dann geht es weiter ins zweite Trainingslager nach Maria Alm, wo man unter anderem gegen den FC Watford aus der Premier League testen wird. Das wird dann wiederum ein anderes Kaliber, der als echter Gradmesser herhalten dürfte.