Rückschlag für Lukas Hradecky und Bayer 04 Leverkusen. Der neue Schlussmann der "Werkself" verpasst die ersten Wochen der Vorbereitung aufgrund einer Kiefer-Operation. Hradecky soll in Leverkusen den zum FC Arsenal gewechselten Bernd Leno ersetzen.


Bittere Pille für Lukas Hradecky und Bayer 04 Leverkusen. Der Bundesligist muss in den ersten Wochen der Vorbereitung auf den Neuzugang verzichten. Bei einer Weisheits-OP wurde festgestellt, dass dem Finnen eine Zyste entfernt werden muss. Hradecky fällt daher länger aus als geplant, kann frühestens in drei bis fünf Wochen wieder ins Training einsteigen.

In Leverkusen will man sich von dem Rückschlag allerdings nicht entmutigen lassen. „Wir haben ein sehr starkes Torhüterteam und werden diesen Ausfall kompensieren, unser Vertrauen in Ramazan Özcan und Thorsten Kirschbaum ist groß", betonte Cheftrainer Heiko Herrlich.