Die argentinische Legende Hernan Crespo hat mit offenen Worten erklärt, warum er sich der italienischen Kultur so verbunden fühlte, nachdem er fast seine gesamte Karriere in der Serie A verbrachte. Nun hat eine Studie festgestellt, dass wohl mehr als ein bloßes Gefühl des ehemaligen Angreifers dahintersteckt.


Nach einem Test mit ​MyHeritage DNA entdeckte der ehemalige Inter- und Chelsea-Spieler, dass er tatsächlich zu 27,6% Italiener ist, obwohl er in Florida, Argentinien geboren wurde.


Bevor er seine Ergebnisse hörte, sagte Crespo: "Ja, ich glaube, etwas in meinem Blut ist italienisch, ich weiß nicht warum. Ich will es verstehen."

Hernan Crespo

Interessanterweise hat Crespo tatsächlich 0% südamerikanische DNA, behauptet aber, sich wie ein waschechter Südamerikaner zu fühlen, wenn er das Trikot der Albiceleste angezogen hat.

Abseits des Spielfeldes sagte der 42-Jährige jedoch, dass er sich etwas weniger patriotisch fühle.


Crespo sagte: "Wenn ich mein Hemd anziehe, um mein Land zu präsentieren, fühle ich mich wirklich argentinisch, aber in meinem normalen Leben fühle ich mich wie ein Italiener."

Als er die Ergebnisse seines DNA-Tests hörte, rief der ikonische Stürmer scherzhaft aus: „Wir (er selbst und Gilberto Silva) kämpfen unser ganzes Leben lang, um Brasilien und Argentinien zu verteidigen, wofür! Wir kämpfen für nichts!“


„Jetzt verstehe ich, warum es sich in Italien wie zuhause anfühlt. Ich würde sagen: Warum behalte ich diese Kultur, als wäre sie meine Kultur.“


Crespo fand auch heraus, dass sein Blut neben seinem italienischen Erbe auch aus nord- und westeuropäischer sowie iberischer DNA bestand, in Anteilen von 17,6% bzw. 48,7%.


Hast Du Lust, Deine Wurzeln und DNA zu prüfen?

Gehe auf www.myheritagedna.com und entdecke die Wahrheit Deiner Herkunft!