​Der SV Werder Bremen kann in der Zukunft weiter mit Niklas Moisander planen. Wie die Grün-Weißen am Freitagmorgen bekannt gaben, wird der Finne seinen Vertrag vorzeitig verlängern. Das aktuelle Arbeitspapier des 32-Jährigen wäre im nächsten Sommer ausgelaufen.


Moisander wechselte im Sommer 2016 von Sampdoria Genua an den Osterdeich und nahm schnell die Rolle als Abwehrchef ein. Der Linksfuß ist mit seiner Zweikampf- und Kopfballstärke, aber auch im Spielaufbau eine unverzichtbare Stütze im Team von Florian Kohfeldt, wie auch Frank Baumann bestätigt: "Niklas ist ein wichtiger Bestandteil in unserer Kaderplanung für die kommenden Jahre. Bereits in den vergangenen zwei Jahren hat er bewiesen, dass er eine Führungspersönlichkeit auf und neben dem Platz ist. Umso mehr freut es uns, ihn auch für unseren weiteren Weg gewonnen zu haben."

Auch der Spieler zeigt sich über seinen Verbleib bei den Grün-Weißen hocherfreut: "Wir haben in den vergangenen Monaten einen sehr positiven Weg eingeschlagen. Man spürt eine Aufbruchstimmung im Team und im Umfeld des Vereins. Dazu fühle ich mich mit meiner Familie sehr wohl bei Werder und in der Stadt. Ich freue mich, dass ich auch in den nächsten Jahren ein Teil dieser Geschichte sein darf."


Zur genauen Laufzeit des neuen Vertrags machte der SVW keine Angaben.