Immer mal wieder ist von Interessenten an Franco Di Santo die Rede. Ernst wurde es hinsichtlich eines möglichen Verkauf des Angreifers bisher aber noch nicht. Ein Wechsel zum FC Santos ist schon mal kein Thema.


Franco Di Santo gilt schon seit dem vergangenen Sommer als ständiger Wechselkandidat. Der ​FC Schalke 04, so ist zu vernehmen, will den argentinischen Stürmer schnellstmöglich von der Gehaltsliste streichen. ​Gerüchten zufolge soll der FC Santos an einer Verpflichtung interessiert sein.


Ein Übergang zum achtfachen brasilianischen Meister kommt aber offenbar nicht infrage. „Er ist derzeit bei Schalke, ihm geht es gut. Er will Champions League spielen. Keine Chance, da gibt es keine Chance“, kommentiert Di Santo-Berater Gustavo Goñi die Spekulationen gegenüber dem brasilianischen Sportmagazin LANCE!.

FC Schalke 04 - Team Presentation

Franco Di Santos Vertrag läuft noch ein Jahr


Vier Millionen Euro soll Di Santo jährlich bei den Königsblauen verdienen. Ein Grund, um den Argentinier schnellstmöglich abgeben zu wollen. Bisher mangelt es aber wohl an Angeboten für den 29-Jährigen. Kein Wunder, da er seit seinem Wechsel nach Gelsenkirchen im Sommer 2015 auf gerade mal 83 Einsätze mit zwölf Toren und sechs Vorlagen kommt.


Schlussendlich wird es wohl darauf hinauslaufen, dass Di Santo ​seinen bis 2019 datierten Vertrag auf Schalke erfüllt. Denn unter Domenico Tedesco hat der Angreifer eigentlich kein schlechtes Standing, kam in der vergangenen Saison immerhin 34-mal in Pflichtspielen zum Einsatz.