Auf der Suche nach einer Verstärkung für die Offensive scheint der Brasilianer Willian ganz oben auf der Wunschliste des FC Barcelona zu stehen. Die Katalanen sollen nun ihr Angebot für den 29-jährigen Außenstürmer vom FC Chelsea nachgebessert haben. Konkurrenz kommt aber weiterhin von Willians Ex-Coach José Mourinho.


Der ​FC Barcelona lässt offenbar nicht locker im Werben um den Brasilianer Willian vom ​FC Chelsea. Vergangene Woche wurde bereits über ein ​Angebot der Katalanen von gut 56 Millionen Euro für den 29-jährigen Außenstürmer berichtet. Nun soll Barça nach Informationen des britischen TV-Senders Sky Sports News noch einmal nachgelegt haben.


Demnach sei man bereit bis zu 60 Millionen Euro für Willian auf den Tisch zu legen, der bei den Blues noch bis 2020 unter Vertrag steht. Sky will auch erfahren haben, dass Barcelona seit gut drei Monaten hinter Willian her ist. Das würde bedeuten, dass man den 62-fachen brasilianischen Nationalspieler schon vor der ​Absage von Wunschstürmer Antoine Griezmann auf dem Zettel gehabt hatte.

Neben Barcelona soll aber auch weiter Manchester United mit Ex-Coach José Mourinho an einem Transfer interessiert sein. Ob Chelsea den Offensiv-Star zeitnah gehen lässt, bleibt angesichts des ​bevorstehenden Trainerwechsels an der Stamford Bridge allerdings fraglich.


Dank der ansprechenden Leistungen bei der WM in Russland konnte Willian in jedem Fall seinen Marktwert noch einmal steigern. Bei Chelsea war er zuvor unter Antonio Conte kein unumstrittener Stammspieler. Der 29-Jährige kam zwar in 36 von 38 Ligapartien zum Einsatz, pendelte aber häufig zwischen Startelf und Reservebank. Sechs Tore und acht Vorlagen konnte Willian in der vergangenen Premier-League-Saison markieren.