​Jorge Mendes, der Berater von Cristiano Ronaldo, hat bestätigt, dass Juventus Turin die letzte Station für den amtierenden Weltfußballer sein werde. "Juventus wird sein letzter Klub sein", so Mendes, der den Wechsel von Real Madrid zum italienischen Rekordmeister einfädelte. Bei Juve werde Ronaldo so "eine wundervolle Karriere beenden". In Turin hat der 33-Jährige einen Vierjahresvertrag mit einem Jahresgehalt von 30 Millionen Euro unterzeichnet.


Die italienische Sportnachrichtenseite ​Calcio Mercato zitiert den einflussreichen Spielerberater Mendes mit der Bestätigung aktueller Vermutungen, dass sein Schützling Cristiano Ronaldo seinen Vertrag in Turin erfüllen und sich danach keinem neuen Klub mehr anschließen werde: "Ich bin sehr glücklich für Cristiano. Juventus wird sein letzter Klub sein. Ich bin glücklich, dass er diese Entscheidung getroffen hat. Bei diesem Team wird er eine wundervolle Karriere beenden."


Außerdem bedankte sich Mendes, der den Wechsel von Real zu Juve in entscheidende Bahnen lenkte, bei den Verantwortlichen von ​Juventus für die guten Verhandlungen: "Ich danke besonders Andrea Angnelli (Präsident von Juventus Turin) für seine Beharrlichkeit und seinen Willen in den Verhandlungen mit ​Real Madrid. Und ich dankte Marotta (Sportdirektor von Juventus Turin) für seine Professionalität."

Außerdem dankt Mendes dem Makler für die erfolgreiche Suche nach einer neuen Unterkunft für Ronaldo: "Ich danke Alessandro Proto dafür, das perfekte Zuhause gefunden zu haben. Es ist sehr wichtig für Cristiano sich da gut zu fühlen, wo er großartige Momente mit seiner Familie verbringen wird", so Mendes. Der Immobilienmakler Alessandro Proto ist allerdings wegen Betrugs und illegaler Börsengeschäfte vorbestraft, weil er prominente Kunden mit erfundenen Aktien-Informationen um ihr Geld brachte. 


Auf jeden Fall wird Ronaldo Turin nach den neuesten Aussagen des Beraters noch lange erhalten bleiben. Sollte CR7 seinen Vierjahresvertrag bei Juve erfüllen und noch eine neue Herausforderung suchen, wäre der Stürmer 37 Jahre alt, wenn er das nächste Mal auf den Markt kommt.