​Der FC Fulham will scheinbar mit seiner Rückkehr in die Premier League keine Kosten scheuen. Am Donnerstagmittag gab der Aufsteiger bekannt, dass man den umworbenen Jean Michaël Seri für vier Jahre unter Vertrag genommen hat. 

​​Der 26-jährige ivorische Nationalspieler wurde zuletzt auch intensiv mit Borussia Dortmund, dem FC Chelsea sowie FC Arsenal in ​Verbindung gebracht, entschied sich aber letztendlich für einen Wechsel nach England. Laut L'Équipe bekommt der abgebende Verein OGC Nizza eine Ablösesumme in Höhe von 30 Milllionen Euro. Der Kontrakt kann zudem per Option um ein weiteres Jahr verlängert werden. 


"Jetzt bin ich bereit, loszulegen und freue mich darauf, die Mannschaft, den Cheftrainer und seine Mitarbeiter besser kennen zu lernen. Ich hoffe, es wird alles gut gehen", erklärte der defensive Mittelfeldspieler zu seinem Transfer.


Direkt danach verkündete der ambitionierte Aufsteiger zudem die Verpflichtung von Maxime Le Marchand. Der 28-jährige Innenverteidiger kommt ebenfalls vom OGC Nizza, bei ihm wurden aber keine Vertragsangaben gemacht.