​​Werders Profimannschaft ist aufgebläht. Es gibt einige Talente, die noch zu schwach für die Bundesliga sind, jedoch für die Regionalliga (dort spielt die zweite Mannschaft der Bremer) viel zu stark. Dementsprechend möchte Werder noch einige Youngsters verleihen. Zu den Kandidaten gehören auch Idrissa Toure und Niklas Schmidt.


Die beiden Mittelfeldspieler spielten in der vergangenen Saison für die U23 in der dritten Liga und sind bereits auf Vereinssuche. Toure, zentraler Mittelfeldspieler und nominiert für den Golden-Boy-Award, spielte zuletzt beim niederländischen Erstligisten VVV Venlo vor. Bei Venlo konnte der 20-Jährige jedoch nicht überzeugen und wurde bereits nach wenigen Tagen wieder nach Hause geschickt: Geplant waren eigentlich zehn Tage.


Schmidt zu Kiel


Dennoch gibt es Bewegung im Fall Toure, wie Manager Frank Baumann gegenüber der DeichStube erklärte: „Es sind ein paar sehr konkrete Optionen vorhanden, die wir ab Mittwoch verfolgen. Ich glaube, da können wir auch etwas Interessantes realisieren.“

SV Werder Bremen II v SC Fortuna Koeln - 3. Liga

Soll verliehen werden: Idrissa Toure



Im Gegensatz zu Toure ist Niklas Schmidt noch im laufenden Probetraining beim deutschen Zweitligisten Holstein Kiel. Seit zwei Tagen trainiert er bei den Störchen mit, um Eigenwerbung zu betreiben. Ob Kiel am Ende einer Leihe zustimmt, ist noch offen. Baumann sagte: „Niklas kann sich das vorstellen. Jetzt kommt es darauf an, was Kiel will.“ 


In Kiel spricht man bereits positiv über Schmidt. Trainer Tim Walter erklärte dem Sportbuzzer: „Dass der Junge gut kicken kann, hat jeder gesehen.“ Wie es weiter geht, werden die Werder-Anhänger dann bald sehen…