Sportdirektor Hasan Salihamidzic hatte vor Kurzem angekündigt, dass sich der FC Bayern in puncto Spielerverkäufen ​nicht verschließen wird. Das ist offenbar auch Vorgabe, sollte noch der ein oder andere Neue an die Säbener Straße wechseln.


Es sickerte bereits durch, dass sich Niko Kovac wohl nicht dagegen sträuben würde, sollte noch ein schneller Verteidiger zum ​FC Bayern wechseln – am liebsten auf beiden Außenbahnen einsetzbar. Kovac plant in der Defensive flexibel, möchte vor allen Dingen mit viel Tempo über den Flügeln kommen.

Germany Training And Press Conference

Dürfte und möchte wechseln: Jérôme Boateng

 


Neues Personal wird aber nicht kommen, bevor die Bayern nicht zwei Spieler abgegeben haben, berichtet der kicker. Das Trio bestehend aus ​Zentralverteidiger Jérôme Boateng, Linksverteidiger Juan Bernat und Mittelfeldkämpfer Arturo Vidal dürfte bei entsprechenden Angeboten den deutschen Rekordmeister verlassen.


Im Büro von Sportdirektor Hasan Salihamidzic sind bisher aber weder Anfragen oder gar konkrete Offerten der bisher medial genannten Interessenten eingegangen. Die ebenfalls als Verkaufskandidaten gehandelten Robert Lewandowski und David Alaba bekommen derweil keine vorzeitige Freigabe.