​Der ​1. FSV Mainz 05 und Nigel de Jong gingen nach nur einen halben Jahr wieder getrennte Wege. Ende Juni teilten die Rheinhessen mit, dass der auslaufende ​Vertrag des defensiven Mittelfeldspielers nicht verlängert wird. Auf der Suche nach einem neuen Klub ist der 33-Jährige nun in Katar fündig geworden. 


Im vergangenen Januar heuerte de Jong in Mainz an. Der ehemalige niederländische Nationalspieler kam ablösefrei von Galatasaray Istanbul und unterschrieb bis Saisonende. Mit seiner Erfahrung sollte der Routinier den Mainzern im Abstiegskampf weiterhelfen. Für die 'Nullfünfer' bestritt der Mittelfeldspieler zwölf Pflichtspiele, in denen er weitestgehend zu überzeugen wusste. 

Zum 30. Juni endete das zweite Bundesliga-Gastspiel des Ex-Hamburgers, da sein auslaufender Vertrag nicht verlängert wurde. "Er wird hier in sehr guter Erinnerung bleiben", betonte FSV-Sportvorstand Rouven Schröder. 


De Jong wird zukünftig auf der arabischen Halbinsel aktiv sein. Al Ahli SC hat sich die Dienste des 33-jährigen Routiniers gesichert. Beim katarischen Erstligisten erhält das Eigengewächs von Ajax Amsterdam einen Einjahresvertrag plus Option.