Eigentlich sah der Plan von Robert Lewandowski in diesem Sommer vor, endlich zu seinem Traumklub Real Madrid zu wechseln. Von seinem Vorhaben, dem ​FC B​ayern München den Rücken zu kehren, rückt der Pole nun aber offenbar ab.


Schon vor Monaten stellte Robert Lewandowski die Weichen auf Sommertransfer. Um alle Möglichkeiten ausloten zu können, engagierte der Pole sogar den Spielervermittler Pinhas Zahavi, der zum Großteil (u. a. ​Real Madrid) der europäischen Eliteklubs hervorragende Kontakte unterhält.


Beim Superstar des FC Bayern hat aber offenbar eine Art Sinneswandel stattgefunden. „Voll mit Bayern“ soll Lewandowski laut einem Bericht der Sport Bild mit dem deutschen Rekordmeister planen. Seine Gesinnung schwang dem Vernehmen nach im Anschluss an die extrem enttäuschend verlaufende Fußball-Weltmeisterschaft in Russland um.

Japan v Poland: Group H - 2018 FIFA World Cup Russia

WM-Enttäuschung: Robert Lewandowski


Nach zwei Niederlagen und nur einem Sieg war für die polnische Nationalmannschaft schon in der Vorrunde Schluss. Lewandowski, der seine Mannschaft als Kapitän auf den Platz führte, tauchte in allen Spielen ab – null Torbeteiligungen standen am Ende in seiner Statistik.


„So gut wie sicher vom Tisch“ sei somit ein Wechsel zu einem international gut betuchten Klub, meint die Sport Bild zu wissen. Lewandowskis Arbeitsvereinbarung an der Säbener Straße läuft noch bis 2021. Vereinspräsident Uli Hoeneß und Co. hatten stets verlauten lassen, ​ihren Star nicht abgeben zu wollen.