​Zu Beginn des Turniers hat wohl kaum einer geglaubt, dass Schweden bis in das Viertelfinale der Weltmeisterschaft vorrücken wird, doch sie haben bislang gute Leistungen gezeigt und vor allem im Kollektiv überzeugt. Nun droht der Mittelfeldspieler Albin Ekdal für das Spiel gegen England auszufallen.


Schweden hat vor dem Viertelfinale der Weltmeisterschaft gegen England am Wochenende einige verletzte Spieler, unter ihnen Albin Ekdal. Beim HSV-Profi wurden bereits Röntgenaufnahmen von seinem Fuß gemacht, während sein Mittelfeldspieler Jimmy Durmaz am Mittwoch wegen eines kleineren Problems mit seiner Hüfte das Training verpasste. 


"Ich denke, sie werden ihn heute überprüfen, aber er fühlt sich positiv, das ist die Information, die ich erhalten habe. Wir hoffen, dass es nichts Ernstes ist", wird Kapitän Andreas Granqvist über Ekdal von der schwedischen Zeitung Aftonbladet zitiert.

Sweden v Switzerland: Round of 16 - 2018 FIFA World Cup Russia

Ekdal freut sich über den 1:0-Sieg seiner Mannschaft gegen die Schweiz



Ekdal abolvierte bereits einige leichte Trainingseinheiten, bevor er von Doktor Anders Valentin begleitet wurde, um seinen Fuß beurteilen zu lassen, bestätigte Schwedens Pressesprecher Staffan Stjernholm: "Er hat im Fitnessraum trainiert, während die Anderen auf dem Platz waren. Dann machten er und Dr. Anders Valentin ein Röntgenbild. Es wurde zur Sicherheit gemacht um die Verletzung zu überprüfen." 


Der 28-jährige Ekdal fürchtet, beim Sieg gegen die Schweiz am Dienstag eine alte Verletzung verschlimmert zu haben: "Es tut ein bisschen weh und es ist geschwollen. Es ist zu früh, um zu sagen, wie es ist. Ich dachte, ich hätte mir meine alte Fußverletzung gebrochen. Deshalb hatte ich viele Gedanken, die mir durch den Kopf gingen."