Dass der ​VfL Wolfsburg bereits munter auf dem Transfermarkt einkaufen war, ist kein Geheimnis. Mit Pavao Pervan, Felix Klaus, Marcel Tisserand, Daniel Ginczek und Wout Weghorst haben die Niedersachsen fünf Spieler für den Profi-Kader verpflichtet. Doch das war es noch nicht, bestätigte Manager Jörg Schmadtke dem Sportbuzzer - und hat zwei Spieler im Visier. 


Der ehemalige Manager des ​1. FC Köln sagte: „Es kann sein, dass wir noch die eine oder andere Idee haben." Und wenn es noch einen Neuzugang geben sollte, dann definitiv auf der Linksverteidiger-Position. Yannick Gerhardt soll nach seiner Umschulung in Wolfsburg zurück auf der Position im zentralen Mittelfeld agieren. Bliebe nur noch Gian-Luca Itter, der jedoch zu unerfahren für eine komplette Saison als Stammspieler ist. 


Spanier im Fokus 


Der Sportbuzzer bringt nun Juan Bernat vom ​FC Bayern München ins Gespräch. Der abwanderungswillige Linksverteidiger des deutschen Rekordmeisters könnte durchaus ein Thema bei den Wölfen sein, vor allem, da Hauptsponsor VW bekannt für üppige Gehälter ist, jedoch führt die heißeste Spur direkt in die spanische Liga. 

2017-18 La Liga - FC Barcelona vs RCD Espanyol

Auf dem Zettel des VfL: Aaron Caricol (links)


Der spanische U21-Nationalspieler Aaron Caricol soll der Top-Kandidat beim Bundesligisten sein, wird jedoch auch von anderen Vereinen gejagt. Der Spieler von Espanyol Barcelona spielte eine starke Saison in Spanien und könnte nun den Schritt in die Bundesliga wagen. Ob das in Wolfsburg passiert, ist fraglich - die Sache bleibt spannend.