​Der FC Bayern München steht vor der Verpflichtung des US-Talents Chris Richards vom FC Dallas. Berichten zufolge soll Richards vorerst für ein halbes Jahr ausgeliehen werden. Der FC Bayern unterhält eine Partnerschaft mit dem amerikanischen Klub, im Zuge derer ein Austausch von Talenten und Know-How stattfindet. 


Nach Angaben des US-Journalisten ​Sam Stejskal soll Richards vorerst bis zum Ende dieses Jahres nach Bayern München verliehen werden. Der 18-jährige Richards steht noch beim FC Dallas unter Vertrag, ist allerdings nicht spielberechtigt, da er noch kein ganzes Jahr in der Jugend-Akademie des MLS-Klubs spielt. Deshalb soll der Innenverteidiger vorübergehend bei der U19 des FC Bayern in der A-Junioren-Bundesliga mitspielen und Erfahrungen sammeln. 

Ob Richards danach zum FC Dallas zurückkehrt oder vom Rekordmeister fest verpflichtet wird, steht noch nicht fest und wird wahrscheinlich von dessen Leistungen in den kommenden Monaten abhängen. Bereits im Mai diesen Jahres hatte Richards zeitweise zusammen mit dem anderen US-Talent Thomas Roberts ein zehntägiges Trainingsprogramm beim ​FC Bayern absolviert. 


Seit Anfang des Jahres unterhalten die Bayern eine Partnerschaft mit dem FC Dallas, bei der es vor allem um den Austausch von Trainingsinhalten und die Talentförderung geht. Der texanische FC Dallas ist der MLS-Klub, der die meisten Eigengewächse in die Profi-Mannschaft integrieren konnte und die meisten nord- und mittelamerikanischen Nationalspieler stellt.