​Für Borussia Dortmund beginnt nach einer durchwachsenen Saison ab Freitag eine neue Zeitrechnung. Nachdem Peter Stöger den Klub wie erwartet verlassen hatte, übernimmt der ehemalige Hertha- und Gladbachcoach Lucien Favre den Trainerjob beim BVB. Auf einer Pressekonferenz am Freitagmittag soll der Schweizer bei den Schwarz-Gelben offiziell vorgestellt werden.


WIe die Ruhr Nachrichten berichten, wird Lucien Favre von ​Borussia Dortmund am Freitag um 13:30 auf einer extra anberaumten Pressekonferenz offiziell als neuer Cheftrainer vorgestellt. Bereits am Dienstag wurde mit Ex-Profi und Kapitän ​Sebastian Kehl der ​neue Leiter der Lizenzspielerabteilung offiziell vorgestellt und kündigte ​einige Veränderungen an. Der 60-jährige Favre kehrt somit in sein ehemaliges Arbeitsumfeld Bundesliga zurück, wo er zwischen Juli 2007 und September 2015 bereits erfolgreich bei Hauptstadtklub Hertha BSC sowie den "Fohlen" von Borussia Mönchengladbach arbeitete. 

In Dortmund trifft der Schweizer, der zuletzt auch beim OGC Nizza in Frankreich erfolgreich arbeitete und den Klub von der Côte d'Azur in den letzten beiden Saisons auf Tabellenplatz 3 und 8 der Ligue 1 führte, auf seine beiden ehemaligen Schützlinge Marco Reus und Mahmoud Dahoud. Vor allem Marco Reus hält große Stücke auf seinen damaligen Coach bei Borussia Mönchengladbach, bezeichnete ihn nach Bekanntgabe seiner Verpflichtung gar als "besten Trainer", mit dem er je zusammenarbeitete. 


Nach Tabellenplatz 4 und 29 Zählern Rückstand auf Meister FC Bayern München soll Favre den BVB nun wieder an die Spitze der Bundesliga und mindestens direkt in die Champions League führen. Dabei setzt er mit seinen Teams vor allem auf Ballbesitz und Offensivdribbling. Bei den Westfalen unterschrieb er einen Vertrag bis Sommer 2020.