Vor einigen Tagen bestätigte bereits die TSG 1899 Hoffenheim, dass sich Baris Atik in Verhandlungen mit Dynamo Dresden befindet und deshalb nicht zum Trainingsauftakt erscheinen wird. Ein Transfer konnte nun über die Bühne gebracht werden. ​

​​Nach Bild-Angaben haben sich die Hoffenheimer mit Dresden auf eine Ablösesumme in Höhe von knapp 700.000 Euro geeinigt. Atik unterschreibt einen Vierjahresvertrag, dies bestätigte der Zweitligist am Dienstagvormittag. Allerdings sicherte Sportdirektor Alex Rosen der TSG auch eine Rückkauf-Option zu.


Der 23-jährige Spielmacher zeigte starke Ansätze beim 1. FC Kaiserslautern und dem SV Darmstadt während seinen Leihgeschäften. Verletzungsbedingt war es jedoch weiterhin schwierig für ihn, regelmäßig an Einsatzzeit zu kommen. 


Atik, der für die türkische U19-Nationalauswahl zum Einsatz kam, kann in der Offensive neben der Zehn auf fast allen Positionen eingesetzt werden. In Dresden wird er versuchen, sich erstmals auf hohem Niveau unter Beweis zu stellen.