​Der ​FC Schalke 04 hat Omar Mascarell für zehn Millionen Euro von Real Madrid verpflichtet. Der zentrale Mittelfeldspieler äußerte sich in einem Interview auf der vereinseigenen Webseite nun unter anderem darüber, dass er auch zu einem anderen Verein hätte gehen können, ihn jedoch das Gesamtpaket bei den Knappen überzeugt hat.


Der 25-Jährige war erfreut, als er von dem Angebot der Königsblauen erfuhr. "Es gab tatsächlich einige Anfragen, gerade zuletzt war viel Bewegung in der Sache. Aber als ich von meinem Manager gehört habe, dass ein Angebot von Schalke 04 vorliegt, habe ich nicht mehr lange nachgedacht", so Mascarell, der nach seiner zweijährigen Zeit bei ​Eintracht Frankfurt bereits gut Deutsch sprechen kann. "Ich spreche und verstehe einiges. Ich denke, dass die Kommunikation mit dem Trainer und meinen Mitspielern kein Problem sein wird", erklärte er. 

Bayern Muenchen v Eintracht Frankfurt - DFB Cup Final

Gewann mit Frankfurt den DFB Pokal: Omar Mascarell 


Zwischen 2016 und 2018 spielte Mascarell für die Eintracht aus Frankfurt und konnte mit starken Leistungen auf sich aufmerksam machen. Aufgrund einer Klausel holte ihn jedoch Madrid zurück und verkaufte ihn direkt nach Gelsenkirchen. Dort trifft er auf Domenico Tedesco, eines der größten Talente in der Trainer-Branche. Mascarell, der zuletzt in der U19 als Nationalspieler auflief, setzte sich bereits mit seinem Coach zusammen und freut sich auf ihn. "Ich habe sofort gespürt, dass es passt, dass der Trainer auf mich setzt und meine Qualitäten schätzt. Ich bin sehr glücklich, dass wir in Zukunft miteinander arbeiten werden", so Mascarell.